Kontakt & Öffnungszeiten

Akademie Klausenhof gGmbH
Dingden, Klausenhofstr. 100
46499 Hamminkeln

Tel.: 02852 / 89-0
Fax: 02852 / 9605792
E-Mail: info(at)akademie-klausenhof.de

Mo-Fr 07:45 - 22:15 Uhr*
Sa 08:15 - 22:15 Uhr*
So 08:00 - 17:00 Uhr

*Änderungen vorbehalten

Bildungsangebot finden

Startbox

Akademie Klausenhof gGmbH

Foto: Marco2811/adobe.stock.com

Die AVGS-Maßnahme „Startbox“ ist eine modulare Maßnahme, die sich an langzeitarbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren richtet. Dabei stehen die Aktivierung und Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie die Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen im Vordergrund.

Die Maßnahme ist durch die Zertifizierungsstelle Certqua zertifiziert.

Voraussetzungen:

Langzeitarbeitlose junge Erwachsene unter 25 Jahren im Leistungsbezug nach SGB II.

Inhalte:

Modul I (max. 2 Monate)

Im ersten Modul soll die Aktivierung eines arbeitsmarktorientierten Bewerberverhaltens zur Einleitung eines beruflichen Perspektivwechsels im Vordergrund stehen.

  • Profiling und Feststellung beruflicher Alternativen (40 UE)
  • Berufsfeldrecherche mit den Möglichkeiten moderner Informationsbeschaffung (80 UE)
  • Training Bewerbungsmanagement und Stellenmarktanalyse (80 UE)
  • Bildungsberatung und Jobcoaching (40 UE)

Modul II (max. 4 Monate)

Das zweite Modul befasst sich mit dem Abbau berufsbezogener Vermittlungshemmnisse durch Feststellung und Bewusstmachung vorhandener berufsrelevanter Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Training logisches Denken, Abstraktionsvermögen und Wahrnehmung im beruflichen Kontext (40 UE)
  • Training berufsbezogener Informationsbeschaffung / neue Medien (100 UE)
  • Training berufsbezogener Präsentationstechniken (80 UE)
  • Training berufsbezogener Kommunikation und Teamfähigkeit (40 UE)
  • Training berufsrelevanter Schlüsselkompetenzen (60 UE)
  • Berufsfachliche Assessments in sieben Berufsfeldern (96 UE)

Modul III (max. 2 Monate)

Inhalt des dritten Moduls ist die Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von beruflichen Vermittlungshemmnissen im Rahmen von betrieblichen Praktika. Am Ende einer Praktikumswoche findet ein sogenannter „Rückholtag“ statt.

u.a. geht es hierbei um folgende Themen:

  • Feststellung vorhandener berufsrelevanter Kenntnisse und Fähigkeiten im Rahmen betrieblicher Praktika
  • Vermittlung weiterer zielführender berufsfachlicher Fertigkeiten auf der Grundlage erkennbarer Ressourcen im Rahmen betrieblicher Praktika
  • Abbau bisheriger berufsbezogener Vermittlungshemmnisse

Zielsetzung:

Ziel ist die Aktivierung und Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie die Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen.

Materialien zum Bildungsangebot:


zurück
Ansprechpartnerin

Theresia Bottesch
Sekretärin/Sachbearbeiterin
Tel. : 02852 89-1338

Theresia Bottesch

Anfrage/Anmeldung:

Eine Anmeldung ist mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein in der Akademie Klausenhof möglich.

Sie erhalten den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein über Ihre jeweiligen Ansprechpartner*innen der Agenturen für Arbeit oder der Jobcenter.

Dauer:

max. 8 Monate

Zeiten/Termine:

auf Anfrage

Standorte:

Bocholt-Biemenhorst
Wesel

Klausenhof-Newsletter

Mit dem Klausenhof-Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu den von Ihnen ausgewählten Bildungsangeboten und Veranstaltungen.