Bildungsangebot finden

Nachruf Bernhard Plümpe

Mit großer Trauer nimmt die Akademie Klausenhof Abschied von ihrem langjährigen Vorstandsmitglied

Herrn Bernhard Plümpe,

der am 05.07.2019 im Alter von 76 Jahren verstorben ist.

Er war der Akademie Klausenhof in Vorstandsverantwortung mehr als 43 Jahre eng verbunden.

Mit seiner Wahl zum Bundessekretär der KLJB wurden er im August 1974 geborenes Mitglied im Vorstand des Trägervereins der Akademie Klausenhof. Im Mai 1975 wurde er ordentliches Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins. In der Übergangsphase vom eingetragenen Verein zur Stiftung war er in der Zeit von 1980 bis 1982 Mitglied des Trägervereins. Auf Vorschlag des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz wurden er 1982 in den Vorstand der neu errichteten Stiftung Akademie Klausenhof berufen. Als Nachfolger von Herrn Buchholz wurde er am 14.12.1990 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes der Stiftung gewählt.

Er hat all diese ehrenamtlichen Aufgaben und Funktionen mit großer Passion und mit viel Herzblut ausgeübt. Die Akademie Klausenhof war eines seiner „geliebtesten beruflichen Kinder“!

Mit seinem unnachahmlichen Engagement und der ihm eigenen Beharrlichkeit hat er im Vorstand immer dafür gesorgt, dass wir die notwendigen Rahmenbedingungen hatten, den uns anvertrauten Teilnehmenden stets ein qualitativ hochwertiges Bildungsangebot bereitzustellen. Er hat sich mit seinem Fachwissen und mit hohem persönlichen Einsatz immer für die Belange der gesamten Einrichtung eingesetzt und so im entscheidenden Maß dazu beigetragen, dass die Akademie Klausenhof sich ständig fortentwickeln konnte und aktuell als geschätzte und anerkannte Einrichtung auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene dasteht.

Besonders hervorzuheben ist, dass er neben seiner Verantwortung für den Bestand und die Entwicklung der Akademie Klausenhof als Vorstandsmitglied, insbesondere als Mensch, der das Wohl aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer im Blick behalten hat. Stets hatte er ein offenes Ohr für die kleinen und großen Sorgen und Nöte der Mitarbeitenden und der Mitarbeitervertretung. Wann immer es ihm möglich war, hat er die Gelegenheit zur Begegnung und zum Austausch mit den Mitarbeitenden gesucht und genutzt. So hat er eine Atmosphäre zwischen sich, den Mitarbeitenden und den Leitenden geschaffen, die geprägt war von Wertschätzung, Respekt und hohem Vertrauen.

Er war stets bescheiden in den Ansprüchen gegenüber seinem Leben, doch allgegenwärtig im Leben seiner Familie: In der Liebe zu seinen Kindern, in der Verlässlichkeit gegenüber allen, die ihm vertrauten, mit einem offenen Ohr für die Sorgen und Nöte seiner Mitmenschen.

Mit dem Ende seiner Berufung als Vorstandsmitglied, am 30. Oktober 2017, ist eine Klausenhof-Ära zu Ende gegangen.

Wir sind sehr dankbar für die Spuren, die er hinterlassen hat; er hat die Akademie Klausenhof geprägt wie kaum ein anderer.

Im Namen des gesamten Klausenhofes danken wir ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und für seine menschliche Nähe.

Wir wissen Ihn weiter geborgen in der Liebe und Gemeinschaft Gottes und trösten uns mit seiner unerschütterlichen Hoffnung auf das ewige Leben in Gottes Herrlichkeit.

Wir werden Herrn Plümpe ein ehrendes Andenken bewahren und uns gerne an ihn, einen besonderen Menschen erinnern.


AKADEMIE KLAUSENHOF

+ Weihbischof Wilfried Theising (Vorsitzender) 

Rüdiger Paus-Burkard (Direktor) 

Matthias Bussen (Vorsitzender MAV)

Zurück