Bildungsangebot finden

Kriseninterventionsprogramm

6-Wochen-Krisenintervention-Programm (Kippe)

ist ein Hilfsangebot zum Verbleib des Kindes/Jugendlichen in der Familie (§ 27,2 SGB VIII). „Kippe“ ist ein 6-wöchiges Kriseninterventionsprogramm für Familien, in der ein oder mehrere Kinder/ Jugendliche von einer Fremdunterbringung bedroht sind. „Kippe“ geht davon aus, dass Menschen besonders in Krisen zur Veränderung bereit sind. Über ein konsequentes, methodisches Vorgehen, den absichernden Rahmen einer 24-Stunden-Erreichbarkeit und ein klares, fachliches Unterstützungssystem für die Fachkräfte soll die Fremdplatzierung vermieden werden, sofern dies dem Wohl des Kindes dient.

„Kippe“ ist geeignet für Familien mit Problemlagen wie z. B.:

  • Pädagogische und/ oder affektive Verwahrlosung
  • Inadäquate Erziehungsstile
  • Gewalt in der Familie (körperliche und/oder psychische Misshandlung)
  • Suchtprobleme
  • Massive Paarproblematik.

„Kippe“ kann als Hilfe installiert werden, wenn sich eine Familie in einer akuten Krisensituation befinden und eine Fremdplatzierung eines oder der Kinder / Jugendlichen droht.

Unsere Mitarbeitenden...

verfügen über einen Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss sowie über Grundkenntnisse des systemischen Arbeitens bzw. eine systemische Zusatzausbildung und arbeiten in enger Kooperation mit dem örtlich zuständigen öffentlichen Jugendhilfeträger.