Kontakt & Öffnungszeiten

Akademie Klausenhof gGmbH
Dingden, Klausenhofstr. 100
46499 Hamminkeln

Tel.: 02852 / 89-0
Fax: 02852 / 9605792
E-Mail: info(at)akademie-klausenhof.de

Mo-Fr 07:45 - 22:15 Uhr*
Sa 08:15 - 22:15 Uhr*
So 08:00 - 17:00 Uhr

*Änderungen vorbehalten

Bildungsangebot finden

Klausenhof erhält Öko-Zertifizierung

Die Akademie Klausenhof wurde im Rahmen der feierlichen Abschlussveranstaltung als ÖKOPROFIT-Einrichtung ausgezeichnet.

Freudige Nachrichten für die Akademie Klausenhof. Die Weiterbildungseinrichtung wurde im Rahmen der feierlichen Abschlussveranstaltung als ÖKOPROFIT-Einrichtung ausgezeichnet. Damit wird das vielfältige Engagement und ein bewusstes ökologisches Wirtschaften im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit gewürdigt.

Als Gastgeber der Abschlussveranstaltung begrüßte Klausenhof Direktor Rüdiger Paus-Burkard am vergangenen Freitag, den 14.06.2024 rund 60 geladene Gäste aller beteiligten Unternehmen, sowie Vertreter der kommunalen Politik und dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes NRW, der bereits 7. Runde des Projekt ÖKOPROFIT® des Kreis Wesel. Das „ÖKOlogische PROjekt Für Integrierte Umwelt-Technik“ – kurz ÖKOPROFIT® ist ein vom Land NRW gefördertes Kooperationsprojekt zwischen Kommune, der örtlichen Wirtschaft sowie weiteren Partnern aus der Region. Insgesamt elf Einrichtungen und Betriebe aus unterschiedlichen Branchen haben sich im Rahmen des Projektes ein Jahr lang zu den Themen Nachhaltigkeit, Mobilitätsmanagement, Ressourcenschonung und Energieeffizienz beraten lassen. Das Ziel: Bei den Kernthemen der Energie-, Wasser- und Abfallreduzierung das eigene wirtschaftliche Handeln unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wo beginnt Umweltschutz und was kann zukünftig noch in dieser Richtung getan werden? Die Akademie Klausenhof stellte sich diesem Thema in seiner ganzen Bandbreite. „Als wir vor 18 Monaten von der Stadt Hamminkeln angefragt wurde, wussten wir nicht, was genau das Projekt eigentlich ist“, so Klausenhof Direktor Paus-Burkard in seiner Eröffnungsrede. „Nach wochenlangen Wühlen durch unsere Papiere und der Historie unserer Einrichtung war uns klar, dass die Akademie schon seit sehr langer Zeit den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit fokussiert – aber immer eher bruchstückhaft. Für uns war das Projekt Ökoprofit die Möglichkeit, das Thema in seiner Bandbreite strukturierter aufzuarbeiten und nachhaltig unseren Fußabdruck verbessern zu wollen“, so Paus-Burkard weiter.

Koordiniert wurde die Abschlussveranstaltung durch Ingrid von Eerde, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz der Stadt Neukirchen-Vluyn. Bei den Begrüßungsreden der anwesenden Bürgermeister Bernd Romanski der Stadt Hamminkeln und Ralf Köpke der Stadt Neukirchen-Vluyn sowie dem Landrat des Kreises Wesels, Ingo Brohl, waren sich alle drei Vertreter der Kommunalpolitik einig: Ökoprofit ist nicht nur ein wichtiges Netzwerk für kommunale und regionale Unternehmen, nachhaltiges Wirtschaften und Umweltschutz gehöre zur gemeinsamen DNA, die Ökonomie, Ökologie und Soziales miteinander verbindet. Und diese gemeinsame Klimaoffensive trägt Früchte. Insgesamt konnten alle beteiligten Unternehmen mit ihren Projekten jährliche Einsparungen von 810 Millionen kWh, 440.000 Tonnen CO2-Emissionen und ca. 100 Millionen Euro Betriebskosten erwirtschaften.
Beide Elemente des Projektes – Ökologie und Profit – will die Akademie Klausenhof auch in Zukunft weiter forcieren. Mit der Verarbeitung regionaler Lebensmittel, dem Ausbau der Elektromobilität oder dem Bezug lokaler Fernwärme, der Klausenhof hat bereits seit Jahren einen guten Anfang in Sachen „grünes Denken“ für ein nachhaltiges Wirtschaften betrieben. Genau da setzt der Klausenhof mit weiteren längerfristigen Maßnahmen im Rahmen von Ökoprofit weiterhin an. „So wurden nicht nur rund 6.000 Leuchtmittel erfasst und zum Teil schon ersetzt, auch wollten wir das Thema der fossilen Brennstoffe genauer in den Fokus nehmen. 2022 haben wir uns als Einrichtung daher entschieden, auf eine Vollwärmeversorgung durch die Körner Biogas gGmbH umzusteigen“, erklärt Thorsten Gonska, Geschäftsbereichsleitung für Weiterbildung und Tagungen und Teil des Ökoprofit-Teams am Klausenhof.

Nach einem Jahr mit verschiedenen Arbeitssitzungen, Workshops und erfolgreichen Ortsbegehungen wurde neben der Akademie Klausenhof weitere Partnern aus der Region, darunter das Landhotel Voshövel, die Frischemarkt Komp GmbH, die VHS Moers Kamp-Lintfort oder auch die Stadtverwaltung Xanten die Zertifizierung als ÖKOPROFIT-Unternehmen überreicht.

zurück