Kontakt & Öffnungszeiten

Akademie Klausenhof gGmbH
Dingden, Klausenhofstr. 100
46499 Hamminkeln

Tel.: 02852 / 89-0
Fax: 02852 / 89-3300
E-Mail: info(at)akademie-klausenhof.de

Mo-Fr 07:45 - 22:15 Uhr*
Sa 08:15 - 22:15 Uhr*
So 08:00 - 17:00 Uhr

*Änderungen vorbehalten

Bildungsangebot finden

SonntagMorgen im Klausenhof - Über die "Jugend von heute"

Im Rahmen des Erasmus+ Projekts MotivAction veranstaltet die Akademie Klausenhof einen Thementag zu der „Jugend von heute“. Eingebettet wird dieser in das Format des SonntagMorgen.

Der Eintritt, sowie Kaffee, Tee und Wasser, sind kostenfrei.

Am kommenden SonntagMorgen erfahren die Besucher*innen welche Ergebnisse eine regional von der Akademie Klausenhof durchgeführte und der West University of Timisoara ausgewertete Studie unter Jugendlichen ergeben hat. Wie schätzen die Jugendlichen ihre Zukunft? Wie schätzen sie die Möglichkeiten auf ein vernünftiges Leben ein? Was macht ihnen Angst? Wobei wünschen sie sich Hilfe?

Des Weiteren werden die Fortschritte und Erkenntnisse des Projekts MotivAction auf Basis von Trainings und Mentorgruppen mit der Zielgruppe vorgestellt. Wie haben sich Methoden in der Praxis bewährt? Wie können Jugendliche zu mehr Motivation und Ansporn bewegt werden?

Eine auf den Ergebnissen des Projekts konzipierte Wanderausstellung wird erstmalig präsentiert und es wird Raum und Zeit für einen Austausch, Diskussion und Empfehlungen mit Expert*innen geben. 

Für den traditionellen Vortrag eines SonntagMorgen konnte die Akademie Klausenhof den Autor und Aktivisten Klaus Farin gewinnen. Der Mitbegründer des Archivs der Jugendkulturen wirft einen Blick „Jugend von heute“ und beleuchtet diese aus verschiedenen Blickwinkeln. Wie wird die Jugend in den breiten Medien dargestellt? Welche Werte und Normen haben in den letzten Jahren zu- oder abgenommen? Wie passen Fridays for Furture, eine nachgesagte Passivität und politisches Desinteresse zusammen? Als ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet wird Klaus Farin gemeinsam mit dem Publikum versuchen, das Zerrbild von der Jugend aufzulösen.

Zum Referenten:
Klaus Farin, geb. 1958 in Gelsenkirchen, lebt als Schriftsteller und Aktivist in Berlin-Neukölln und gilt als führender und authentischer Kenner der Jugendkultur-Szene. Das letzte seiner bisher 29 Publikationen beschäftigt sich mit der „Wendejugend“ (2019). Er gründete das Archiv der Jugendkulturen e. V., ist Vorsitzender der Stiftung Respekt sowie im Vorstand von Aktion Courage e. V.

zurück