Bildungsangebot finden

Trägerschaft der Akademie Klausenhof

Die Akademie Klausenhof hat zwei Rechtsträger:

die Stiftung Akademie Klausenhof
und
die Akademie Klausenhof gemeinnützige GmbH


Stiftung Akademie Klausenhof

Die Stiftung Akademie Klausenhof ist eine selbständige kirchliche Stiftung nach dem Stiftungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (StiftG NW) mit Rechtsaufsicht durch den Bischof von Münster (Stiftungsordnung für den nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster).

Die Stiftung Akademie Klausenhof hat ihren Sitz in Hamminkeln-Dingden, Kreis Wesel.

Im Jahr 1982 wurde die Stiftung Akademie Klausenhof  durch Beschluss der Vorgängervereine „Deutsche Landjugendakademie Klausenhof e.V.“ und „Verein zur Förderung der Akademie Klausenhof e.V.“ errichtet und 1983 durch den Regierungspräsidenten Düsseldorf genehmigt.


Zweck der Stiftung

(1) Die Stiftung ist eine nach den Grundsätzen der römisch-katholischen Kirche geleitete Einrichtung und dient der Verlebendigung des Andenkens an Bruder Klaus von der Flüe und der Verwirklichung seiner Anliegen in der Gegenwart. Die Sorge für den Menschen auf dem Lande und die Sorge um die Not in den Entwicklungsländern sind besondere Anliegen der Stiftung.

(2) Demgemäß sind Zweck der Stiftung die Förderung von Bildung und Erziehung im Sinne der Pasto-ralen Konstitution über die Kirche in der Welt von heute "Gaudium et Spes“ des Zweiten Vatikanischen Konzils und die Förderung der kirchlichen Entwicklungshilfe im Sinne der Enzyklika "Populorum pro-gressio“ und die finanzielle Förderung der steuerbegünstigten Akademie Klausenhof gGmbH, Ham-minkeln-Dingden. Sie dient ausschließlich und unmittelbar kirchlichen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(3) Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht
- durch Erziehungs- und Bildungsmaßnahmen aller Art für Jugendliche und Erwachsene,
- durch die Zusammenarbeit mit den ländlichen katholischen Organisationen und Einrichtungen und
- durch Beschaffung von Spenden und sonstigen Mitteln, sowie aus den Erträgen des Stiftungsvermögens.
Die Stiftung wird sich zur Erfüllung ihrer Aufgaben Hilfspersonen im Sinne des § 57 Abs. 1 Satz 2 AO bedienen, soweit sie die Aufgaben nicht selbst wahrnehmen kann.

(4) Im übrigen soll die Stiftung Aufgaben auf allen Gebieten der Bildung und Erziehung wahrnehmen, die ihr von der Deutschen Bischofskonferenz zugewiesen werden.

(5) Die Stiftung ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(6) Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.

Organe der Stiftung

Organe der Stiftung sind a) der Vorstand und b) der Geschäftsführer.


Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus fünf katholischen Mitgliedern, die vom Bischof von Münster berufen werden und von denen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Bundesvorstand der Katholi-schen Landvolkbewegung (KLB) und der Bundesvorstand der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) ggf. ihre von der Deutschen Bischofskonferenz anerkannten Nachfolgeorganisationen je ein Mitglied vorschlagen. Übt ein Vorschlagsberechtigter das Vorschlagsrecht trotz schriftlicher Aufforderung durch den Bischof von Münster nicht aus, so kann die Berufung ohne Vorschlag erfolgen. Den Vorsitzenden des Vorstandes ernennt der Bischof von Münster.

Vorsitzender: Weihbischof Wilfried Theising, Münster

Stellv. Vorsitzender: Bernhard Plümpe, Rheinbreitbach
Weitere Mitglieder: Ruth Metten, Bestwig
Ulrich Oskamp, Münster  
Christoph Rocksloh, Münster

Geschäftsführer: Rüdiger Paus-Burkard, Hamminkeln

Geistlicher Rektor und Rektor der Bruder-Klaus-Kapelle: Norbert Becker


Anschrift

Klausenhofstr. 100, 46499 Hamminkeln, Tel. 02852-89-1312, Fax: 02852-89-3300
www.stiftung@akademie-klausenhof.de

Spenden für die satzungsgemäßen Zwecke der Stiftung:
Konto 20 67 700 bei der Darlehnskasse Münster (DKM), BLZ 400602 65.
Sie erhalten umgehend eine Spendenquittung.



Akademie Klausenhof gemeinnützige GmbH

Gemäß Gesellschaftervertrag ist Gegenstand des Unternehmens die Durchführung der Aufgaben der Stiftung Akademie Klausenhof in Hamminkeln-Dingden, nämlich die Förderung von Bildung und Erziehung im Sinne der Pastoralkonstitution über die Kirche in der Welt von heute "Gaudium et Spes" des Zweiten Vatikanischen Konzils und die Förderung der kirchlichen Entwicklungshilfe im Sinn der Enzyklika "Populorum progressio" im ausschließlichen und unmittelbaren Dienst an kirchlichen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
Der vorgenannte Gegenstand des Unternehmens wird verwirklicht insbesondere durch die Durchführung von Erziehungs- und Bildungsmaßnahmen aller Art für Jugendliche und Erwachsene und durch die Durchführung der Zusammenarbeit mit den ländlichen katholischen Organisationen und Einrichtungen sowie der Durchführung von Aufgaben auf allen Gebieten der Bildung und Erziehung, welche von der Deutschen Bischofskonferenz zugewiesen werden.

Die Gesellschaft ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel der Gesellschaft dürfen nur für die vertragsgemäßen Zwecke verwendet werden.

Die Stiftung Akademie Klausenhof ist alleinige Gesellschafterin der Akademie Klausenhof gGmbH.

Akademie Klausenhof gemn. GmbH
Vorsitzender der Gesellschafterversammlung: Weihbischof Wilfried Theising
Steuer-Nr.: 130/5995/0020
USt.-ID-Nr.: DE 120978504
Registergericht AG Duisburg HRB 10651
Geschäftsführer und Direktor: Rüdiger Paus-Burkard