Kontakt & Öffnungszeiten

Akademie Klausenhof gGmbH
Dingden, Klausenhofstr. 100
46499 Hamminkeln

Tel.: 02852 / 89-0
Fax: 02852 / 89-3300
E-Mail: info(at)akademie-klausenhof.de

Mo-Fr 07:45 - 22:15 Uhr*
Sa 08:15 - 22:15 Uhr*
So 08:00 - 17:00 Uhr

*Änderungen vorbehalten

Bildungsangebot finden

Osteo `o´ Voice (Module 1.1 bis 2.2)

Osteo Voice

Bild: © RFBSIP / stock.adobe.com

Atmung, Stimme, Osteopathie

Die Atmung frei, die Stimme voll und klar - dies bei Patient*innen zu erreichen, sollte Ziel einer jeden ganzheitlichen Stimmtherapie sein.

Das von Svea Harre und Sven-Christian Sutmar entwickelte Methodenkonzept „Osteo `o´ Voice“ zeichnet sich daher durch seinen praxisorientierten Ansatz aus und beruht auf den alten Traditionen u.a. der Osteopathie und der Schlaffhorst-Anderson-Methodik.

In dieser aus vier Modulen bestehenden Fortbildungsreihe erlernen Sie körperorientierte Behandlungsmöglichkeiten, die auf Atmung und Stimme Einfluss nehmen und Sie trainieren, wie Sie diese im Rahmen einer holistischen Stimmtherapie/Stimmbehandlung anwenden können. Der hier vermittelte interdisziplinäre Methodenmix - in Form von effektiven Mobilisierungs- und Entspannungstechniken in Kombination mit Atem- und Phonationsübungen - wird Ihnen bei einer ganzheitlichen Herangehensweise und nachhaltigen Behandlung Ihrer Patient*innen wertvolle Dienste leisten.

Die theoretischen Inhalte werden ergänzt durch praktische Übungen in Kleingruppen zu zweit sowie durch Diskussionen.

Zielgruppe:

Diese Weiterbildungsreihe ist vorrangig gerichtet an: Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen, Körper- und Atemtherapeut*innen, Gesangspädagog*innen, Physiotherapeut*innen, Sprachheilpädagog*innen, Atem-, Sprech- und Stimmlehrer*innen o.ä. Berufsgruppen.

Voraussetzungen:

Modul 1.1 und 1.2 sowie Modul 2.1 und 2.2 gehören zusammen und können unabhängig voneinander gebucht werden.

Um Modul 1.2 zu buchen wird Modul 1.1 vorrausgesetzt.

Um Modul 2.2 zu buchen wird Modul 2.1 vorrausgesetzt.

Inhalte:

Modul 1.1: Basisseminar: Pulmo-Thorako-Zervikal

  • Einführung in das osteopathische Konzept
  • Sensibilisierung der Finger zum Fühlen und Wahrnehmen lebendiger, anatomischer Strukturen
  • Anatomie in Vivo: knöcherne und muskuläre Anteile der Hals- und Brustregion
  • Anatomie und Biomechanik der Hals-/Brustwirbelsäule, Rippen, Brustbein, und Zwerchfell
  • Anatomie und Physiologie des para- und orthosympathischen Nervensystems, speziell in Beziehung zur Lungenatmung, zum Schluckakt, und der Zungenmotorik    
  • Befunderhebung der Hals-/Brustwirbelsäule, Rippen und Brustbein    
  • Befund interpretation und spezifischer Aufbau eines Behandlungskonzeptes aus osteopathischer Sichtweise
  • Vorstellen von Übungen zur Harmonisierung der Atmung und Verbesserung der physiologischen Stimmbildung

Zielsetzung: 

Ziel dieser Fortbildung ist, den Teilnehmer*innen die komplexen anatomischen und physiologischen Zusammenhänge der Strukturen des menschlichen Organismus bewusst zu machen.

Durch das Erlernen manueller Techniken aus der Osteopathie wird den Teilnehmer*innen ermöglicht, Dystonien des myofaszialen Systems innerhalb des menschlichen Körpers, welche auch zu Störungen der physiologischen Stimmbildung führen können, zu erkennen und zu behandeln.

Modul 1.2: Atmung, Stimme, Osteopathie -Hand in Hand zu mehr Stimmqualität-

  • Einführung/Stimmdiagnostik nach dem „Osteo`o´Voice“-Konzept
  • Regenerative, schwingende und kreisende Übungen aus der ganzheitlichen osteopathisch-basierten Stimmtherapie
  • Stimmbildungs- und Sprechtrainingsübungen (Übung mit spez. Lautgruppen, Sprechtexten und Einsingeübungen)
  • Harmonisierung von Brustbein und Schultergürtel durch manuelle Verfahren zur Regulation von Fehlspannungen im Kehlkopfbereich und Verringerung von Enge-, Druck- oder Globusgefühl im Halsbereich
  • Harmonisierung des Zwerchfells und Beckenbodens durch manuelle Verfahren zur Förderung einer freien, mühelosen Atmung
  • Harmonisierung der HWS durch einfache Übungen in Anlehnung an cranio-sacrale Verfahren mit indirekter Auswirkung auf Halsfaszien und Halsmuskulatur zur Verbesserung des Stimmklangs und -volumens
  • Anwendung der Regenerationswege des Schlaffhorst-Andersen-Konzepts für eine gesunde Körperfunktion und vitale Atmung mit ausgleichender Wirkung auf das vegetative Nervensystem

Zielsetzung: 

Die Stimme ist Ausdruck unserer Persönlichkeit! Ein Ziel körperorientierter Atem-, Stimm- und Bewegungstherapie ist es daher, die Lust an der eigenen Stimme zu wecken, ihren Klang im Körper zu erfahren und atemerleichternde Übungen in Kombination mit manuellen Verfahren für Ihren Praxisalltag kennenzulernen. 

Um die stimmphysiologischen Zusammenhänge Ihrer KlientInnen ganzheitlich betrachten und das Stimmsystem dahingehend behandeln zu können, erlernen Sie in diesem Kurs einen praxisorientierten Methodenmix. Sie erfahren Techniken aus der komplementären Therapie in Anlehnung an die Osteopathie, Methoden aus der Cranio-Sacral-, Atem-, Sprech- und Stimmtherapie (Logopädie) sowie Übungen aus der Sprecherziehung.

Nach diesem Kurs sollten Sie in der Lage sein, die Atem- und Stimmstörungen Ihrer KlientInnen zu erkennen und nachhaltig zu therapieren.

Modul 2.1: Aufbauseminar: Cranio-Laryngo-Faszial

  • Anatomie und Biomechanik des Kehlkopfes und des Kiefergelenkes
  • Anatomie und Bewegungsmodelle des Kraniosakralen Systems
  • Anatomie und Biomechanik des Faszialen Systems
  • Befunderhebung des Kiefergelenks, des Kehlkopfes, des Kraniosakralen und des Faszialen Systems
    1) Die passive (assistive) Funktionsuntersuchung
    2) Die osteopathische Untersuchung
  • Osteopathische Befundinterpretationen und Behandlungsmöglichkeiten

Zielsetzung: 

Ziel dieser Fortbildung ist, die erlernten Techniken zu vertiefen, zu erweitern und zudem Dysfunktionen und Behandlungsansätze des Kehlkopfes und des Kiefergelenkes kennenzulernen. Zusätzlich bekommen die Teilnehmer*innen Einblicke in die craniosakrale Osteopathie und das fasziale System.

Der ausgebildete Stimmtherapeut wird in diesem Kurs ein integrierendes, weiterführendes Konzept zur manuellen Behandlung wichtiger anatomischer Strukturen vorstellen, welche in engem Zusammenhang mit der Stimm- und Sprachbildung stehen.

Modul 2.2: Freies Atmen, klare Stimme, starker Geist -wie Sie Ihre Patient*innen dabei unterstützen-

  • Einführung in die körperorientierte Stimmbehandlung in Verbindung mit der psychosozialen und personalen Ebene (z.B. Berührung am Klangkörper)
  • Harmonisierungen des Zungenbeins für eine frei klingende und schwingende Sprechstimme
  • Techniken am Kehlkopf in Kombination mit Stimmübungen zur Behandlung von Stimmlippenlähmungen
  • Harmonisierungen von Unter- und Oberkiefer zur Behandlung von orofascialen Dysfunktionen
  • Wirkung von Harmonierungstechniken manueller Verfahren auf die Atem- und Stimmräume in Wechselwirkung mit den Gewebeveränderungen des faszialen Netzwerks
  • Faszien-Training in Kombination mit Atem- und Stimmübungen
  • Modell der myofaszialen Leitbahnen sowie Untersuchungs- und Harmonisierungsmöglichkeiten des faszialen Systems mit praktischer Anwendung in der Stimmtherapie

Zielsetzung: 

Eine tiefgehende, körperorientierte Stimmbehandlung führt zu deutlichen Verbesserungen in der Atem- und Stimmqualität und unterstützt die Selbstheilungskräfte. Über Dehntechniken, Vibrationen und Mobilisationen am Kiefer und Kehlkopf verändern sich die Klangräume im Ansatzrohr.

In diesem Modul erweitern Sie Ihre Kompetenzen in der Stimmtherapie um einen interdisziplinären Methodenmix, mit dem Sie effektiver und nachhaltiger für mehr stimmliches Wohlbefinden und eine deutlich bessere körperliche Selbstwahrnehmung sorgen können. Nach diesem Modul sollten Sie in der Lage sein, ungenutzte stimmliche Ressourcen zu erkennen und die Atem- und Stimmgesundheit zu fördern - sowohl die Ihrer Klient*innen als auch Ihre eigene.


Die theoretischen Inhalte werden ergänzt durch praktische Übungen in Kleingruppen zu zweit sowie durch Diskussionen.
Sie erhalten pro Modul 25 Fortbildungspunkte.

Referenten:

Svea Harre: Atem,- Sprech- und Stimmlehrerin (staatl. gepr.), Fachtherapeutin der Integrativen Stimmtherapie

Sven-Christian Sutmar: Physiotherapeut, Manualtherapeut und Osteopath (BAO)

Prüfungen und Abschlussarbeiten:

Bitte beachten Sie, dass die Kurse Sie nicht befähigen, grundsätzlich osteopathisch zu arbeiten. Es wird Ihnen aber ermöglicht, osteopathische körperorientierte Harmonisierungstechniken in der Stimmarbeit anzuwenden.

Beim Besuch aller Module erhalten Sie nach Abschluss ein Zertifikat.

Abschlussart:

Teilnahmebescheinigung

Kosten:

340,00 €

Weitere Kosteninformationen:

Der Preis versteht sich pro Modul inkl. Verpflegung. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit eine Übernachtung im Einzelzimmer mit Dusche/WC inkl. Frühstück und Abendessen zu einem Gesamtpreis von 102,00 € zu buchen.

Individuelle Förderung (Teilnehmende):

Bildungsscheck


zurück
Ansprechpartnerin
Sarah Scheepers

Frau Sarah Scheepers
Sachbearbeitung
Tel. : 02852 89-1332


Anfrage/Anmeldung:

Module I und II sowie Module III und IV sind jeweils aufeinander aufbauende Seminare und bilden zusammen eine Weiterbildungsreihe. Grundsätzlich ist es aber auch möglich, einzelne Module zu buchen.

Kurstermine:

  • Bildungsangebotsnummer: LW1575 Modul II

    Beginn: Fr., 28.08.2020 - 10:00 Uhr
    Ende: So., 30.08.2020 - 16:45 Uhr
  • Bildungsangebotsnummer: LW1576 Modul III

    Beginn: Mo., 28.09.2020 - 10:00 Uhr
    Ende: Mi., 30.09.2020 - 16:45 Uhr
  • Bildungsangebotsnummer: LW1576 Modul IV

    Beginn: Fr., 06.11.2020 - 10:00 Uhr
    Ende: So., 08.11.2020 - 16:45 Uhr

Veranstaltungsform: Seminar

Kosten: 340,00 €
Weitere Kosteninformationen siehe Beschreibung

Standorte:
Hamminkeln-Dingden

Klausenhof-Newsletter

Mit dem Klausenhof-Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu den von Ihnen ausgewählten Bildungsangeboten und Veranstaltungen.

Therapie phonologischer Störungen

Diese Fortbildung richtet sich an Logopäden/-innen und Sprachheilpädagogen/-innen, die Anregungen für den praktischen Therapie-Alltag bei phonologischen Störungen suchen.