Bildungsangebot finden

SonntagMorgen im Klausenhof

Expertenvorträge über aktuelle Diskussionen und wichtige gesellschaftliche Entwicklungen

Die Vortragsreihe „SonntagMorgen im Klausenhof" besteht seit 1992 und wurde vom damaligen Direktor Dr. Alois Becker ins Leben gerufen.

Vier bis sechs Veranstaltungen stehen jedes Jahr auf dem Programm. Die Idee ist, in einer lockeren und entspannten Form in der Cafeteria hauptsächlich Experten/-innen aus dem akademischen Betrieb zu Themen einzuladen, die in der aktuellen Diskussion sind, über die gerade Veröffentlichungen erschienen sind oder die wichtige gesellschaftliche Entwicklungen behandeln. Die Zuhörerschaft hat so die Gelegenheit, auch ohne Nähe zu einer Universität wissenschaftliche Vorträge zu erleben. In der Regel besuchen rund 50 bis 150 Interessierte die Veranstaltungen.

Auf diese Weise referierten bereits namhafte Persönlichkeiten wie z. B. Admiral a. D. Dieter Wellershoff, Terrorismusforscher Rolf Top­hofen, Bürgerrechtler Rainer Eppelmann oder der damalige Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Hans Joachim Meyer, im Klausenhof.

Interessierte sind herzlich eingeladen, um 8:45 Uhr die heilige Messe in der Bruder-Klaus-Kapelle zu besuchen. Der Vortrag beginnt um 10:00 Uhr und sieht zunächst ein Referat sowie nach einer kurzen Pause eine Diskussionsrunde vor. Der Eintritt beträgt 3,00 Euro - dafür erhalten die Gäste freie Getränke am Tisch (Kaffee, Tee, Wasser). Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, im Klausenhof Mittag zu essen (10,00 Euro). Dazu ist eine Anmeldung mindestens einen Tag vorher erforderlich.

Veranstaltungen 2020:

8. März 2020: 

Klaus Farin (Autor und Aktivist): „Zwischen Killerspielen, Kommerz und Friday for Future. Über die Jugend von heute“

Sie hören Gangsta-Rap, bilden sich mit Killerspielen zu Amokläufern aus, saufen, kiffen und schlägern, hängen mit dem Smartphone ab: Das Bild der Jugend in der öffentlichen Wahrnehmung war noch nie so negativ wie heute – bis Friday for Future kam. Was ist denn jetzt eigentlich los mit der Jugend von heute?

Klaus Farin (Foto), geb. 1958 in Gelsenkirchen, lebt als Schriftsteller und Aktivist in Berlin-Neukölln und gilt als führender und authentischer Kenner der Jugendkultur-Szene. Das letzte seiner bisher 29 Publikationen beschäftigt sich mit der „Wendejugend“ (2019).

Er gründete das Archiv der Jugendkulturen e. V., ist Vorsitzender der Stiftung Respekt sowie im Vorstand von Aktion Courage e. V.

 

21. Juni 2020:

Ulrich Jansen (Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie):  „Zukunft der Mobilität – und wo bleibt das Land?“

Inhalte folgen

 


Archiv

Veranstaltungen 2019

17. Februar 2019
Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer (Professor für Politische Erwachsenenbildung; Universität Duisburg-Essen): "Was tun gegen Populismus, Hetze und Fake News?"

7. April 2019:
Dr. Gregor Taxacher (Technische Universität Dortmund, Institut für Katholische Theologie): „Alles was atmet. Gott und die Tiere“

26. Mai 2019:
N.N. „Klimaschutz und Landwirtschaft“ (in Zusammenarbeit mit der KLB Deutschland, gefördert vom Umweltbundesamt)

13. Oktober 2019:
Prof. Dr. Susanne Hüttemeister (Direktorin Zeiss Planetarium Bochum): „Apollo und Folgen – Perspektiven der Raumfahrt gestern, heute und morgen“

15. Dezember 2019:  
Prof. em. Dr.  Heinz-Günther Stobbe: Gewalt - in Gottes Namen? Über die Rolle von Religion in Kriegs- und Friedenszeiten. Eine Bestandsaufnahme

Veranstaltungen 2017/2018:

4. Februar 2018
Dr. Alexander Friedman (Historiker, Universitäten Saarbrücken und Nancy): "Antisemitismus und Behindertenfeindlichkeit in der Sowjetunion und im sog. Ostblock“

27. Mai 2018
Dr. Jan Dieris-Hirche (Leiter der Ambulanz für Medienabhängigkeit und Verhaltenssüchte, Bochum): „Internetsucht und Online-Computerspielabhängigkeit"

1. Juli 2018  
Prof. Dr. Thomas Großbölting (Professor für Neuere und Neuste Geschichte am Historischen Seminar, Universität Münster): "1968 in Westfalen"

9. September 2018
Prof. Dr. Eva-Bettina Krems (Geschäftsführende Direktorin Institut für Kunstgeschichte):
Frieden in der Kunst   

16. Dezember 2018
Prof. Dr. Marianne Bechhaus-Gerst (Institut für Afrikanistik, Universität Köln):
Wir waren schon immer hier! Geschichte der Begegnung von Menschen aus Afrika und Deutschland

3. September 2017
Dr. Heinrich Bottermann (Staatssekretär im NRW-Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz): „Umweltschutz und die Zukunft der Landwirtschaft"

19. November 2017
Dr. Burak Çopur (Politikwissenschaftler und Türkei-Experte an der Universität Duisburg-Essen): „Die Türkei unter Erdogan: Wohin steuert Ankara?"

17. Dezember 2017
Anna Braam (Jugenddelegierte auf den UN-Klimakonferenzen, Universität Oldenburg): „Die globalen Folgen des Klimawandels und die Klimapolitik der Vereinten Nationen. Aktuelle Entwicklungen und Erfahrungen von den UN-Klimakonferenzen."


Es wird um Anmeldung gebeten bei: 

Petra Niestegge
Telefon 02852 / 89-1313
oder per E-Mail: niestegge(at)akademie-klausenhof.de

Inhaltliche Betreuung:
Dr. Michael Sommer

 

 

Ansprechpartnerin
Petra Niestegge

Frau Petra Niestegge
Sekretariat Geschäftsleitung
Tel. : 02852 89-1313