Bildungsangebot finden

Traumapädagogik in der Kita

Traumapädagogik

Grundlagen im Umgang mit traumatisierten Kindern

Menschen mit traumatischen Erlebnissen, vor allem Kinder und Jugendliche, verhalten sich oft auf eine Art und Weise, die von Nichtbetroffenen nicht immer verstanden wird. Pädagogische Fachkräfte erleben sich dann häufig in Gegenübertragungsprozessen, die in überforderndem Stress münden und manchmal sogar eine Infragestellung der eigenen Kompetenzen auslösen. Die letzte Konsequenz ist häufig, zu hinterfragen, ob Einrichtung und Kind überhaupt zusammenpassen. Nicht selten führt dies dann zu sich entwickelnden Kommunikations- und Umgangsschwierigkeiten, nicht selten sogar zu einem Beziehungsabbruch.

Dieses Seminar möchte sich genau dieser Thematik annehmen und den pädagogisch Tätigen Handreichungen geben, wie sie mit traumatischen Verhaltensweisen und Symptomen umgehen und sich selbst dabei vor psychisch-seelischer Überlastung schützen können.

Hierbei sollen die Teilnehmenden Auftretensformen von traumatischen Reaktionsweisen kennenlernen, insbesondere die zerstörerische Kraft von Reinszenierungen, um diese Mechanismen und Muster leichter erkennen zu können. Außerdem soll sich damit auseinandergesetzt werden, welche  Interventionen außerhalb von „Therapie“ auch und insbesondere im pädagogischen und sozialen Kontext sinnvoll sind.

Das Seminar ist so konzipiert, dass die Teilnehmenden Möglichkeiten an die Hand bekommen, die sie im Alltag von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe auch praktizieren können.

Zielgruppe:

Erzieher/-innen und Heilerziehungspfleger/-innen in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

Inhalte:

• Entstehung von Psychotraumata und Traumafolgestörungen
• Symptome der Posttraumatischen Belastungsstörung
• Traumatische Reaktionen bei Kindern und Jugendlichen
• Interventionen und Psychohygiene im pädagogischen Kontext
• Trigger erkennen
• Spezielle Dynamiken durch Psychodramatische Muster
• Burnout-Prophylaxe

Referenten:

Godehard Pötter

Abschlussart:

Teilnahmebescheinigung

Kosten: 129,00 €

Weitere Kosteninformationen:

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit eine Übernachtung im Einzelzimmer mit Dusche/WC inkl. Abendessen und Frühstück zu einem Preis von 47,50 € zu buchen.

Foto: © Brian Jackson - stock.adobe.com


zurück
Ansprechpartnerin
Sarah Scheepers

Frau Sarah Scheepers
Sachbearbeitung
Tel. : 02852 89-1332


Kurstermine:

  • Bildungsangebotsnummer: LW1535

    Beginn: 25.11.2019 - 11:00 Uhr
    Ende: 26.11.2019 - 16:45 Uhr

Veranstaltungsform: Seminar

Kosten: 129,00 €
Weitere Kosteninformationen siehe Beschreibung

Standorte:
Hamminkeln-Dingden
Klausenhof-Newsletter

Mit dem Klausenhof-Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu den von Ihnen ausgewählten Bildungsangeboten und Veranstaltungen.

Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten pädagogisch begleiten

In dieser Veranstaltung sollen nicht Diagnosen Thema sein, sondern das Verhalten des Kindes und in diesem Zusammenhang die Unsicherheiten des Umfeldes.

Kraft aus der Stille

In dieser Fortbildung für Pädagogen/-innen können Sie sich Meditations- und Entspannungsübungen aneignen, um diese bei Kindern im Arbeitsalltag anwenden zu können.